Neuer Termin: 6. Mai 2017!

Die Pfeifen spatzen es von den Dächern: der 6. Mai wird ein langer Samstag!

zwei regionen, sieben städte, eine strecke

Das Bergische Land grenzt im Norden an das Ruhrgebiet. Als Wiege der Industriekultur verlaufen hier zwischen allen Ortschaften kleine Bahntrassen, auf denen früher bis in die kleinsten Ecken Waren und Rohstoffe transportiert wurden. Viele dieser Bahnen fahren nicht mehr. Aber die Trassen gibt es noch, und die meisten sind zu Wander- und Radwegen umgebaut. So führt auch die Strecke des WHEW100 durch sieben Städte, über jene alten Bahntrassen und entlang der Ruhr:
Wuppertal - Sprockhövel - Hattingen - Essen - Heiligenhaus - Velbert - Wülfrath - Wuppertal.

Fotos und Berichte

Vom Raceday 2016 gibt es viele Berichte. In der Reihenfolge, wie sie uns erreichen seht ihr sie hier:

Rückblick 2016

Ein kalter Tag mit guter Laune, präsentiert von Aaron Mucke.

Ultramarathon

Der WHEW100 ist ein 100 Kilometer Ultramarathon über alte Bahntrassen. Auf einer großen Runden passieren die Läufer sieben Städte in NRW.

Ultramarathon Staffel

Der 100 Kilometer Ultramarathon kann auch als Team absolviert werden. Zu zweit oder zu viert begeben sich die Läufer auf die Strecke um nach 50 Kilometern in Essen, bzw. nach je 25 Kilometern in Hattingen, Essen und Velbert auf den nächsten Teampartner zu wechseln.

100km Run and Bike

Eine besondere Version des WHEW100 ist der Run and Bike Wettbewerb. Zwei Läufer nehmen ein Fahrrad mit auf die Strecke und wechseln nach belieben. Gemeinsam werden die 100 Kilometer des Ultramarathon absolviert, egal ob in den Anteilen 20/80 oder z.B. 50/50.

5 und 10 Kilometer

Die Nordbahntrasse ist ein flacher und innerstädtischer Weg, der Fußgänger und Radfahrer quer durch Wuppertal bringt. Über Mittag finden hier Wettbewerbe über 5 und 10 Kilometer statt.

Ergebnisse

Die Ergebnisse des WHEW100 2014 sind online abrufbar: Ergebnisse des WHEW100 2014

Die Ergebnisse des WHEW100 2015 findet ihr hier: Ergebnisse des WHEW100 2015